Shop durchsuchen

Happy Earth Day! Oder wie wir die Welt ein bisschen grüner machen

Am 22. April ist Earth Day: Der «Tag der Erde» soll die Wertschätzung für die natürliche Umwelt stärken. Der Earth Day hat Paul Mitchell vor vielen Jahren zum «Earth Month» inspiriert: So legt die Firma jeden April den Fokus auf Nachhaltigkeitsthemen und feiert ihre grünen Wurzeln und die Bemühungen für eine noch nachhaltigere Zukunft. Auch wir von PM Care Systems nehmen unsere Verantwortung wahr. Ausserdem haben wir ein paar Ideen, was wir gemeinsam tun können für eine grünere Zukunft.

Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit waren für Paul Mitchell schon immer eine Priorität. Seit der Unternehmensgründung im Jahr 1980 ist Paul Mitchell frei von Tierversuchen und setzt auf innovative umweltschonende Projekte wie beispielsweise die Einrichtung einer solarbetriebenen Farm auf Hawaii, auf der Awapuhi für die Produkte angebaut wird. Generell legt Paul Mitchell grossen Wert auf nachhaltige und faire Beschaffung von Inhaltsstoffen: So stammt das hochwertige Teabaumöl für die Tea Tree Produkte von auf einer 1600 Hektar grossen, familiengeführten Farm in Australien mit über 14 Millionen umweltverträglich angebauten Teebäumen. Die natürlichen Clean Beauty Inhaltsstoffe kommen von einem biodynamischen Betrieb in Italien.


Paul Mitchell will seinen Betrieb stets noch cleaner und grüner gestalten. So wird der Verbrauch von Neuplastik konstant reduziert. Bis Ende 2025 werden alle Paul Mitchell und Tea Tree Verpackungen komplett auf PCR-Plastik (Post-Consumer-Recycling) umgestellt. Wo immer möglich, sind alle Produkte vegan, die Müllproduktion wird minimiert und natürlich auf Recycling gesetzt. Paul Mitchell führt mit Partnern weltweit diverse Clean-up-Events durch, wo gemeinsam Müll gesammelt wird. Ein weiteres wichtiges Ziel ist die Verringerung des CO2-Fussabdrucks. Dafür hat sich Paul Mitchell mit der Umweltschutzorganisation Reforest’Action zusammengetan, die weltweit Bäume pflanzt und sich für die Erhaltung und den Wiederaufbau von Wäldern einsetzt, um deren vielfältigen ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Nutzen langfristig zu fördern.

Was tut PM Care Systems?

Auch uns von PM Care Systems liegt die Umwelt am Herzen und wir nehmen unsere Verantwortung gegenüber dem Planeten ernst: So arbeiten wir ausschliesslich mit Firmen zusammen, die tierversuchsfreie Produkte herstellen und verantwortungsbewusst handeln. Auch unsere beiden anderen Brands Professional by FAMA und evo setzen auf Nachhaltigkeit und Respekt gegenüber der Umwelt und dem Planeten.

Unseren ökologischen Fussabdruck halten wir so gering wie möglich: Wir achten auf einen geringen Papierverbrauch und drucken nur, was wirklich notwendig ist. Wir verzichten auf unnötige Briefpost, versenden Rechnungen per E-Mail und kommunizieren vermehrt digital, um die Umwelt zu schonen. Wir entsorgen unseren Abfall mit Mr. Green und können so sicher sein, dass wirklich alles Wiederverwertbare recycelt wird. Unsere Versandkartons sind FSC-zertifiziert und werden verantwortungsvoll in der Schweiz hergestellt. Diese Schachteln und auch Papier verwenden wir mehrmals, wir beziehen Zürcher Ökostrom und legen Wert auf einen nachhaltige Ressourcennutzung. Wir sind Partner der eRecycling-Stifung SENS und leisten mit der vorgezogenen Recyclinggebühr für alle Elektro-Tools einen finanziellen Beitrag an die Entsorgungsstruktur in der Schweiz. Unser Geschirr ist aus Glas statt Plastik und im PMLab verwenden wir bei Workshops biobasierte Materialien wie zum Beispiel Becher und Besteck aus Bambus. In naher Zukunft werden wir auch unsere Autos auf elektrische Modelle umstellen.

Und wie könnt Ihr im Salon mithelfen?

In der Schweiz verfügen wir über ein sehr modernes und ausgeklügeltes Recyclingsystem und Trennen ist in den meisten Haushalten und Firmen Trumpf. Auch im Salon können wir unseren Beitrag leisten – jeder noch so kleine Schritt hat eine Wirkung!

Bestimmt wusstet Ihr das ohnehin schon, aber doppelt genäht hält besser: Plastikflaschen (z.B. Shampoos, Conditioner, Entwickler etc.) kann man bei den meisten Schweizer Detailhandels-Ketten einwerfen (vorher grob ausspülen). Tuben und Tiegel aus Plastik gehören hingegen in den Hauskehricht. Glasflaschen und -tiegel kommen in den Glasabfall, und Spraydosen in den Sonderabfall. Aluminium-Verpackungen wie zum Beispiel Farbtuben können im Aluminium-Container entsorgt werden, Kartonschachteln sowie Anleitungen aus Papier gehören in die Papier- bzw. Kartonsammlung. Mit all diesen Massnahmen zum Recycling von Kosmetikverpackungen, die vielfach aus Wertstoffen wie Glas, Alu, Karton oder Kunststoff bestehen, schonen wir natürliche Ressourcen, reduzieren die CO2-Emissionen und vermindern den ökologischen Fussabdruck.

Wir empfehlen zudem, unsere Versandschachteln nach Möglichkeit wiederzuverwerten und anschliessend in der Kartonsammlung zu entsorgen. Alte und/oder defekte Elektro-Tools könnt Ihr in jedem Elektro-Fachgeschäft zurückgeben, denn die vorgezogene Recyclinggebühr haben wir bereits bezahlt. Serviert Euren Kundinnen und Kunden die Getränke in wiederverwendbarem Glasgeschirr statt Plastikbechern (sofern es die Corona-Situation wieder erlaubt) und entsorgt PET-Flaschen bei einer entsprechenden Sammelstelle.

Jetzt gleich etwas für die Umwelt tun und Baum pflanzen!

Und nicht zuletzt: Helft mit und pflanzt euren eigenen Baum! Bis Ende Jahr will Paul Mitchell insgesamt eine Million Bäume pflanzen. Dieses Ziel können wir gemeinsam erreichen. Es ist ganz einfach: Geht auf die Tea Tree Seite von Reforest'Action, klickt am unteren Bildschirmrand auf «I USE MY CODE» und gebt den Code TEATREE2022 ein. Bestätigen nicht vergessen. Pflanzgebiet aussuchen, auf einen Baum auf der Karte und dann auf «I PLANT HERE» klicken. Daten eingeben und auf «VALIDATE» klicken. Glückwunsch – Ihr habt Euren Baum gepflanzt. Wenn Ihr noch mehr tun wollt, ladet Euer Zertifikat herunter und teilt es auf Social Media, um auch andere dazu zu inspirieren, die Welt auch ein bisschen grüner zu machen. DANKE!